Bauen Sie Ihren Erfolg auf der Synergie von Prozessen, Technik und Mensch

Stellen Sie Ihre Kunden und Lieferanten in den Fokus.

Agiler und in­no­va­ti­ver wer­den Sie, in­dem Sie Ihre Zusammenarbeit ver­ein­fa­chen und be­schleu­ni­gen: Die zwi­schen den Mitarbeitern und Abteilungen Ihres Unternehmens, die zu Ihren Partnern oder zu Behörden und vor al­lem die zur Ihren Kunden und Lieferanten.

In wie weit ha­ben Sie be­reits di­gi­tale Lösungen und Teilprozesse im Einsatz? Wo wäre in ei­nem ers­ten Schritt mit ge­rin­gem Aufwand der größte Nutzen zu er­zie­len?

Mit un­se­rer di­gi­ta­len Potentialanalyse zei­gen wir Ihnen, wo Sie ste­hen. Nach ei­nem ge­mein­sa­men Workshop de­fi­nie­ren wir Handlungsfelder in Form kon­kre­ter Maßnahmen und et­waige Potentiale. Ihre Aktivitäten soll­ten ei­ner ganz­heit­li­chen Digitalisierungsstrategie fol­gen, die den End-to-End Prozess Kunde – Lieferant – Unternehmen im Blick hat.

Finden Sie her­aus, wo Sie im Rahmen des di­gi­ta­len Wandels ste­hen. Entscheiden Sie auf die­ser Basis, wie Sie star­ten und wel­che di­gi­ta­len Potenziale Sie für sich und Ihr Unternehmen aus­schöp­fen möch­ten

Wichtig ist da­bei: Digitalisierung be­trifft letzt­end­lich Ihr ge­sam­tes Unternehmen. Die Geschäftsführung sollte da­her als füh­ren­der Ansprechpartner vor­an­ge­hen und Aufgaben so­wie Verantwortlichkeiten für den Gesamtprozess fest­le­gen.

Machen Sie sich auf:
struk­tu­riert und in Teilschritten ent­lang Ihrer in­di­vi­du­el­len Digitalisierungsstrategie.

Wie gut ar­bei­ten Ihre Geschäftsprozesse heute tat­säch­lich?

Mit Lösungen, die zur Standardisierung und Optimierung füh­ren, un­ter­stüt­zen wir Sie da­bei, diese ef­fi­zi­en­ter zu ge­stal­ten.

Mithilfe ei­nes vi­su­el­len Vorgehensmodells ana­ly­sie­ren wir Ihre ak­tu­el­len Arbeitsprozesse, so­fort sicht­bar und im­mer mit Blick auf das große Ganze ent­lang Ihrer Wertschöpfungskette.

Hierbei ge­währ­leis­tet die Beteiligung Ihrer Mitarbeiter die wich­tige Integration des vor­han­de­nen Prozesswissens so­wie eine hö­here Akzeptanz. So ge­win­nen Sie Schritt für Schritt Einblicke in die Ursachen und Abhängigkeiten be­stehen­der Redundanzen und Schwachstellen.

Diese Übersicht ist Ihre Basis für die Identifizierung ein­zel­ner Optimierungsansätze und Einsparungspotentiale. Definieren Sie kon­krete Teilprojekte auf Ihrem Digitalisierungsweg.

Wir un­ter­stüt­zen Sie bei in­ter­nen Veränderungsprozessen bis hin zur Definition neuer Rollen im Rahmen ver­än­der­ter Arbeitsprozesse. Wir be­glei­ten das Change Management und un­ter­stüt­zen Ihre in­terne Kommunikation.

Wählen Sie das für Sie beste Vorgehen und bauen Sie auf Ihren be­reits ge­tä­tig­ten Investitionen auf!

Wir in­te­grie­ren Ihre Digitalisierungsschritte in die exis­tie­rende Infrastruktur – völ­lig pro­dukt­un­ab­hän­gig. Dabei stat­ten wir Ihre Systeme (wie z.B. ERP, CRM oder BI) mit zu­sätz­li­chen Funktionen aus und ver­edeln diese. Sorgen Sie für eine ganz­heit­li­che Sicht auf alle vor­han­de­nen Daten und schaf­fen die Basis für eine er­folg­rei­che Informationslogistik. Denn ent­schei­dend für Ihren Erfolg wird sein, wie gut und ef­fi­zi­ent Sie Ihre vor­han­de­nen Daten aus­wer­ten und nut­zen. Das be­trifft die Daten rund um ihre Kunden und de­ren Verhalten ebenso wie die aus ih­ren in­ter­nen Prozessen.

Halten Sie da­bei Ihre Geschäftsprozesse un­ter Kontrolle und stets im Blick. Ein kon­ti­nu­ier­li­ches Monitoring – vor al­lem in au­to­ma­ti­sier­ter Form mit­hilfe ei­ner Process Mining Lösung – er­mög­licht Ihnen, im­mer wie­der Optimierungsfelder zu iden­ti­fi­zie­ren. Transparenz über die rea­len täg­li­chen Ereignisse er­mög­licht Ihnen, Ihre ei­gene Beweglichkeit stän­dig zu ver­bes­sern.