Wie kann ich die Digitalisierung für Personaldaten und Onboarding nut­zen?

Sammeln und Verarbeiten von Mitarbeiterdaten – Unser Dauerthema.

„Bei der Einstellung neuer Mitarbeiter fehlt es zum Stichtag oft an der kor­rek­ten Ausstattung oder den not­wen­di­gen Rechten in un­se­ren Systemen. Zu viele Kollegen un­ter­stüt­zen hier ne­ben­bei.“

Beantworten Sie für sich doch ein­mal die Frage: Wie viele Mitarbeiter sind in Ihrem Unternehmen für wie lange be­schäf­tigt, wenn ein neuer Kollege seine Arbeitsstelle an­tritt?

Berücksichtigen Sie da­bei Themen wie der Arbeitsplatz mit Telefonanschluss, der auf­ge­setzte Rechner in­klu­sive PC User Konto und Bürostuhl bis hin zur Email-Adresse, Berechtigung in den füh­ren­den IT-Systemen so­wie Dienstwagen oder Visitenkarten. Diese Liste lässt sich si­cher wei­ter aus­füh­ren oder ab­wan­deln.

Zahlreiche Mitarbeiter er­fas­sen, or­ga­ni­sie­ren, be­an­tra­gen, le­gen an und ver­wal­ten, wenn es um das Thema Personal geht. Die ge­samte Kommunikation hier­bei fließt oft­mals über Emails, Schriftverkehr, te­le­fo­ni­sche Nachrichten oder Notizzettel.

So sind auch die di­ver­sen Informationen und Vorgänge (wie z.B. Gehalts- oder Reisekostenzahlungen, Urlaubs-an­träge, Dienstreisen, Schulungen, etc.) rund um ei­nen Mitarbeiter oft­mals an ganz un­ter­schied­li­chen Stellen ab­ge­legt.

HR-Portal ERHARDT ANALYTIC

Mit ei­nem HR-Portal le­gen Sie an ei­ner Stelle sämt­li­che Informationen zu ih­ren Mitarbeitern ab. 

Von die­ser zen­tra­len Übersicht aus kön­nen Sie ein­zel­nen HR-Mitarbeitern aufgaben‑, bzw. rol­len­ba­siert Zugriffs- oder Auswertungsrechte zu­wei­sen.

Zugleich bauen Sie ent­lang Ihrer Arbeitsprozesse in­di­vi­du­elle Workflows auf und wei­sen Mitarbeitern, bzw. de­ren Vertretern, Aufgaben zu. Konkret kön­nen das z.B. Dienstreise- oder Urlaubsanträge, Reisekostenabrechnungen oder das Zuweisen und Ändern von Rollenrechten sein.

Hierzu ge­hö­ren auch HR fremde Aufgaben, wie das Anlegen ei­nes PC Users so­wie das Bestellen von Visitenkarten oder ei­nes Telefons inkl. Zuweisung ei­ner ei­ge­nen Durchwahl.

Dabei wird si­cher­ge­stellt, dass alle ab­ge­frag­ten Daten kor­rekt er­fasst sind. Neu ent­ste­hende Informationen wer­den, un­ab­hän­gig vom Medium, di­gi­tal in­te­griert und ab­schlie­ßend pro­zess­be­zo­gen ar­chi­viert. Fehlende Daten wer­den je­weils au­to­ma­ti­siert an­ge­fragt.

Ihr Nutzen in Kürze:
Das ha­ben Sie vom HR-Portal

Entlasten Sie Ihre Mitarbeiter von zeit­in­ten­si­ven, ma­nu­el­len Verwaltungsaufgaben und ver­schlan­ken Sie ak­tu­elle Betriebsabläufe.

  • Personalisieren Sie Dashboards für den di­rek­ten Zugriff auf ein­zelne Personalakten
  • Starten Sie per­so­nen­be­zo­gene Prozesse di­rekt aus der Personalakte her­aus (z.B. Urlaubsantrag, Krankmeldung)
  • Integrieren Sie Ihr Bewerbermanagement
  • Unterstützen Sie Ihr Onboarding mit ei­nem sys­te­ma­ti­schen Einstiegsprozess (ebenso: Offboarding)
  • Stellen Sie zen­tral die Ausstattung neuer Mitarbeiter be­reit

Digitale Lösungen rund um ein HR-Portal pro­fes­sio­na­li­sie­ren Ihre per­so­nal­re­le­van­ten Prozesse und schaf­fen Rechtssicherheit. Mit der Gestaltung von Freigabe- und Prüfworkflows, die auch Vertretungsregelungen be­inhal­ten, in­te­grie­ren Sie die not­wen­di­gen in­ter­nen Funktionen pass­ge­nau.

So bie­ten Sie zen­tral und rol­len­ab­hän­gig eine Übersicht über alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, Vorgänge und Dokumente.