Wie kann ich die Digitalisierung für das Fuhrparkmanagement nut­zen?

Unseren Fuhrpark or­ga­ni­sie­ren wir ne­ben­bei.

„Die ver­schie­de­nen Dokumente rund um un­sere Fahrzeuge wer­den nicht ein­heit­lich er­fasst. Termine, wie z.B. zur Hauptuntersuchung oder Inspektion, sind an ver­schie­de­nen Stellen ab­ge­legt. Immer wie­der su­chen wir feh­lende Dokumente oder tip­pen Rechnungen ab.“

Der Fuhrpark ist häu­fig ei­ner der größ­ten in­ter­nen Kostenfaktoren. Wie viele Mitarbeiter sind bei Ihnen da­mit be­schäf­tigt, Schäden ab­zu­wi­ckeln, Ordnungswidrig-kei­ten und Bußgeldbescheide zu be­ar­bei­ten?

Die Verwaltungsaufgaben Ihres Fuhrparks, wie z.B. die Kontrolle von Fristen für Wartungen und Inspektionen, TÜV-Abnahmen und AU-Untersuchungen so­wie Steuer- und Versicherungsangelegenheiten, be­inhal­ten Unmengen von Daten.

Diese Daten be­fin­den sich nicht sel­ten auf un­ter­schied­li­chen Medien. Daher wer­den sie meist an ver­schie­de­nen Stellen, z.B. in Ordnern oder auf Laufwerken ab­ge­legt und ar­chi­viert.

Das Management der Daten er­folgt in den meis­ten Unternehmen mit ver­schie­de­nen Hilfsmitteln, wie z.B. Excel-Tabellen.

Fuhrparkmanagement ERHARDT ANALYTIC

Erfassen Sie sys­te­ma­tisch alle re­le­van­ten Daten Ihres Fuhrparks und le­gen sie diese zen­tral ab.

Digitalisierungslösungen hel­fen Ihnen, neue Informatio-nen au­to­ma­tisch zu in­te­grie­ren. Legen Sie wich­tige Papiere wie Kauf- und Leasingverträge, Bescheinigungen für Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten, Steuerbe-scheide und Versicherungspolicen rund um Ihre Fahrzeuge an ei­ner Stelle ab.

Natürlich ge­hö­ren hierzu auch sämt­li­che Belege für kon­ti­nu­ier­lich an­fal­len­den Kosten, z.B. Leasing- und Tankkosten, Versicherungs- und Steuerbeträge. Dies ist ganz un­ab­hän­gig vom Dateiformat mög­lich.

Von ei­ner zen­tra­len Plattform stel­len Sie diese Daten für ihre Mitarbeiter zur Verfügung und un­ter­stüt­zen au­to­ma­tisch das Organisieren von Fristen und Wiedervorlagen. Je nach Aufgabe /​Rolle de­fi­nie­ren Sie Arbeitsschritte und er­mög­li­chen Datenansichten oder Reportings.

Über Workflows und Schnittstellen bin­den Sie in ei­nem wei­te­ren Schritt auch Externe, wie z.B. Autohäuser, Leasinggeber oder Werkstätten, in Ihren Prozess ein. So ver­mei­den Sie zahl­rei­che, auf­wän­dige Medienbrüche.

Ihr Nutzen in Kürze:
Das ha­ben Sie vom di­gi­ta­len Fuhrparkmanagement

Mithilfe ei­ner di­gi­ta­len Fuhrparkverwaltung ent­las­ten Sie ihre Mitarbeiter weit­ge­hend von ma­nu­el­len Tätigkeiten.

  • Halten Sie sämt­li­che Kosten über Reports im Blick
  • Managen Sie Ihren Fuhrpark über ein Dashboard
  • Verwalten Sie ihre Pool- , Kauf- und Leasingfahrzeuge an ei­ner Stelle
  • Bauen Sie in­di­vi­du­elle Prüf- und Freigabeprozesse
  • Verwalten Sie alle Fuhrpark-Termine so­wie au­to­ma­ti­sche Erinnerungs-Emails auf ei­ner Plattform

Das Öffnen ver­schie­de­ner Anwendungen oder das wie­der­holte Kopieren von Daten ent­fällt. Stattdessen se­hen Sie alle Fahrzeugstammdaten so­wie die ge­samte Historie auf ei­nen Klick. Dank di­gi­ta­ler Fahrzeugakte ha­ben Sie in Sekundenschnelle Zugriff auf alle wich­ti­gen Fuhrpark-Dokumente.

So bauen Sie ein di­gi­ta­les Vertragswesen für Ihre Fahrzeuge.